Wir stehen am Beginn von etwas Neuem: In der Mobilität, der Energie, der Bildung und der Forschung werden wir neue Wege gehen. Auf Ihre Stimme kommt es an.

Anja Karliczek

Mein Zuhause – das war und ist immer noch Tecklenburg-Brochterbeck im schönen Münsterland. Geboren wurde ich in Ibbenbüren am 29. April 1971. Nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Bankkauffrau in Osnabrück sowie einer Ausbildung als Hotelfachfrau im elterlichen Hotelbetrieb begann mein politischer Weg 1998 in der Kommunalpolitik. Dort, wo Politik unmittelbar wirkt und die Lebenswirklichkeit der Menschen von Entscheidungen direkt betroffen ist. Als Mutter von damals drei kleinen – heute erwachsenen – Kindern spürte ich, wo die Probleme zum Beispiel in der Kinderbetreuung, in der Schule oder in der Zukunftsfähigkeit des ländlichen Raums liegen. Ich wollte mitmachen, in der CDU Tecklenburg, im Kreisverband Steinfurt. Nicht reden, sondern handeln. Parallel dazu studierte ich an der Fernuniversität Hagen Betriebswirtschaftslehre. Ein Studium, das ich 2008 mit dem Titel Diplom-Kauffrau abschloss. 

Im Jahr 2013 erfolgte der Sprung in die Bundespolitik. Bei der Bundestagswahl gelang es mir, den Wahlkreis 128 (Steinfurt III, Tecklenburger Land und Emsschiene) als Direktkandidatin zu gewinnen. Ein einschneidendes Erlebnis. Vier Jahre später konnte ich – dank der Unterstützung so vieler Parteifreunde – dies wiederholen. 2017 wählten mich die Abgeordneten zur Parlamentarischen Geschäftsführerin der Unions-Bundestagsfraktion. Nach den Koalitionsverhandlungen im Winter 2017/2018 berief mich Kanzlerin Angela Merkel im März 2018 zur Bundesministerin für Bildung und Forschung. Ein Amt, das mich mit all seinen Möglichkeiten, Chancen und Visionen fasziniert. Und das ich seitdem mit ganzer Kraft ausübe.

Damit Deutschland ein Innovationsland bleibt. 

  • Unterricht muss moderner werden
  • digitale Ausstattung für Schüler und Lehrer
  • Geld für Nachhilfe und Aufholprogramme
  • Ausbau der Ganztagsbetreuung
  • Lebensbegleitendes Lernen für alle

  • Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit in Forschung und Lehre steigern
  • Mit der Hightech-Strategie 2025 zur technologischen Spitze
  • Weiterentwicklung bio-basierter Produkte für unseren Alltag
  • Forschung für Medikamente intensivieren
  • Langzeit-Folgen Covid-19 wissenschaftlich begleiten

  • Energieversorgung für uns sicherstellen
  • Verlässliche Energiepartner in der Welt suchen
  • Ausbau der regenerativen Energien
  • Vereinfachung von Genehmigungsverfahren
  • Förderung für die energetische Sanierung der eigenen Immobilie
  • Batterieforschung muss in Deutschland etabliert werden

  • Als Wasserstoffmodellregion Maßstäbe setzen
  • Verkehr und Arbeit ändern sich und brauchen neue Konzepte
  • Unterstützung des FMO mit Blick auf emissionsfreies Fliegen
  • Innovative Ideen für unsere Berufspendler
  • Eine leistungsfähige, hochwertige Bahn als Grundlage für aktiven Klimaschutz im Verkehr
  • Autonomes Fahren bietet neue Chancen für den ländlichen Raum

  • Digitaler Wandel in der Arbeitswelt
  • Stärkung der Innovationskraft unserer Unternehmen
  • Wirtschaft und Forschung enger verknüpfen und schneller in die Anwendung bringen
  • Wertschätzung der heimischen Landwirtschaft als Garant der Lebensmittelproduktion
  • Existenzen sichern durch weniger Kostendruck und Bürokratie

  • Enge Bindung zwischen Generationen
  • Ehrenamtliche Strukturen sind wichtiger Pfeiler unserer Gesellschaft
  • Akzeptanz und Durchsetzung der Werte unseres Grundgesetzes
  • Solidarität mit Polizei-, Hilfs- und Rettungskräften
  • Gemeinwesen ist wichtiger Kitt für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt

Bildung

 

Gute Bildung befähigt zu einem selbstständigen Leben und sichert die Zukunft. Wir müssen alles daran setzen, dass jedes Kind die bestmögliche Chance auf die bestmögliche Bildung und persönliche Entwicklung hat. Der Digitalpakt Schule, die Initiative Digitale Bildung, „Kultur macht stark“ und das „Aktionsprogramm Aufholen nach Corona“, sind nur einige Bausteine dafür, dass wir investieren in den wichtigsten Rohstoff, den unser Land hat: die Köpfe und Herzen der Kinder. Auch unsere Studierenden und diejenigen, die sich für eine berufliche Ausbildung entscheiden haben, brauchen unsere Unterstützung. 

Energiewende

 

Wir gehen weiter konsequent nachhaltige Wege. Wasserstoff wird den Industrie-, Chemie- und Verkehrssektor revolutionieren. Mit der Forschungsfabrik Batterie in Münster und Ibbenbüren schaffen wir mit Innovation den Strukturwandel und sichern Arbeitsplätze. Der Schutz unserer Böden und Gewässer, unserer Luft und unseres Waldes ist eine Frage der Generationengerechtigkeit – genau wie die Folgen des Klimawandels. Wir investieren in Forschung, um Innovationen für ein nachhaltiges Wachstum zu etablieren und bringen somit Ökologie und Ökonomie wieder in Einklang.

Mobilität

 

Mobilität hat viele Seiten. Pendler sind auf moderne Verkehrswege angewiesen – genau wie unsere Wirtschaft. Wir glauben und arbeiten daran, dass Klimaschutz, Artenvielfalt und damit die Bewahrung der Schöpfung kein Gegensatz zu moderner Mobilität ist. Im autonomen Fahren liegt eine Chance für den ländlichen Raum. Unser Flughafen Münster/Osnabrück ist ein wichtiger Bestandteil unserer Mobilität – auch für die Wettbewerbsfähigkeit unserer heimischen Wirtschaft, die ein Garant unseres Wohlstandes im Münsterland ist.

Zusammenhalt

 

Wir haben es so deutlich gespürt wie nie zuvor: Eine Gesellschaft braucht Zusammenhalt. Nachbarn, die sich unter die Arme greifen, Generationen, die aufeinander Rücksicht nehmen, ein Land das den Zusammenhalt gemeinsam lebt. Mit einer nie gekannten Solidarität haben Bürgerinnen und Bürger ihr soziales Leben zurückgefahren und Rücksicht genommen. Ein starker Staat, der seine Werte bewahrt und schützt, bildet dafür den Rahmen. Diese Verbundenheit mit dem Gemeinwesen und das Vertrauen in staatliche Institutionen sind ein wichtiger Kitt für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt. Ehrenamtliche Strukturen sind für mich ein immens wichtiger Pfeiler für unsere Gesellschaft und können niemals durch staatliche Strukturen ersetzt werden.

Die Gastronomie braucht noch Jahre, um sich von der Pandemie zu erholen. Nach realen Umsatzverlusten
von 39 Prozent in 2020 und 40 Prozent in 2021 zeichnet sich auch für 2022 ein erneutes Verlustjahr ab. Das Statistische Bundesamt vermeldete für das erste Quartal 2022 ein Minus von 32,5 Prozent. Deswegen verbieten sich Steuererhöhungen. Als tourismuspolitische Sprecherin meiner Fraktion kämpfe ich weiter für die Entfristung der 7 Prozent Mehrwertsteuer für die Gastronomie. Gleichzeitig wird damit die überfällige steuerliche Gleichbehandlung von Essen hergestellt.
Angesichts dieser Herausforderungen und der Gesamtsituation verbieten sich Steuererhöhungen. Zudem benötigen wir die steuerliche Gleichbehandlung von Essen – dauerhaft. Dies ist die notwendige wie überfällige Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und der Ertragskraft der Restaurants und Cafés.
@dehoga_bv @cducsubt #tourismus
Foto: Ahmann/Schlieker

An #ChristiHimmelfahrt wünschen wir Ihnen einen gesegneten Feiertag – und allen Papas einen schönen #Vatertag!

Auf Wiedersehen, Berlin. Nach drei Tagen abwechslungsreichem Besichtigung-Programm geht es wieder zurück ins schöne Tecklenburger Land.
Besuch im Bundestag und an verschiedenen Gedenkstätten wie der ehemaligen Stasi-Zentrale in der Normannenstraße, eine Spreefahrt mit Blick aufs Kanzleramt – es war viel Programm im
Programm. Danke für Euren Besuch, Danke für die guten Gespräche.
@cducsubt @cdunrw #ehrenamt

Schön, dass Ihr mich besucht habt. Nach zwei Jahren Pandemie-Pause hat mich meine erste Besuchergruppe aus dem Tecklenburger Land wieder im Bundestag besucht. Viele von ihnen sind ehrenamtlich aktiv, leisten Großartiges wie zum Beispiel bei der Tafel in Ibbenbüren. Dafür ganz herzlichen Dank.
@cducsubt #ibbenbüren #ehrenamt @cdunrw

Neujahrsempfang im Mai – ungewöhnlich. Aber trotzdem und gerade deswegen war es ein schönes Treffen, zu dem mich die Verantwortlichen der Sportfreunde Lotte am Wochenende in ihr schönes Stadion eingeladen hatten.
Natürlich ging es viel um Fußball, auch um die Perspektiven des Vereins in einer anderen Liga. Aber für mich war es wichtig und schön, wie viel die Lotteraner auch für die Jugendarbeit, für das Miteinander tun. Und das mit großem Erfolg. Deswegen Danke nicht nur für diesen Sonntag.
@sportfreundelotte @cducsubt @cdulotte #zusammenhalt #ehrenamt

Endlich. Nach zwei Jahren Pandemie-Pause darf ich wieder eine Besuchergruppe aus meinem Wahlkreis in Berlin begrüßen. Bundestag, Gedenkstätten wie Berliner Mauer oder Hohenschönhausen und und und – die Fahrt steht ganz im Zeichen der Politik, der Geschichte und der Demokratie.
Ganz besonders freue ich mich auf das Gespräch mit der Gruppe aus meinem Wahlkreis am Montag.
Das ist für mich gelebte Bürgernähe, die wir in der Politik so dringend brauchen.
@cducsubt @cdunrw #demokratie @ig_bundestag

Harte #Sanktionen sind wichtig. Sie durchzusetzen aber genauso. Es muss jetzt heißen: Raus aus den Luxusimmobilien für Putins #Oligarchen!

Die Bundesregierung aber verweigert sich jeglicher Verschärfung, blockiert Vorschläge. Das schadet vor allem dem deutschen Ansehen.

Bewegende Wochen und Tage haben wir hinter uns. In meinem aktuellen Newsletter aus Berlin und dem Wahlkreis schreibe ich meine Erfahrungen
👉über den wohl größten Wahlsieg in meiner Heimat bei der Landtagswahl
👉 über unsere Vorschläge zur Bekämpfung der hohen Inflation
👉meine Eindrücke von einer ungewöhnlichen Reise ins Sauerland
👉meine turbulente Rede im Bundestag, die viele überrascht hat.
Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen.

Schade. Im Namen der @cducsubt habe ich heute im Tourismusausschuss einen Antrag für mehr Hilfen für unsere Unternehmen eingebracht. Das Ziel war, eine drohende Stagflation abzuwenden. Konkret ging es um steuerliche Flexibilität und Hilfe für Unternehmen und Mitarbeiter, um eine dauerhafte Unterstützung der Homeoffice-Regelung sowie mehr Mut für staatliche Hilfen. Doch leider hat die 🚦 genau diesen Mut nicht und hat unseren Antrag abgelehnt. Kein gutes Zeichen.
@ihk_nord_westfalen @cdunrw

Der Traum von den eigenen vier Wänden – er wird gerade für junge Menschen fast überall unerfüllbar.
Steigende Immobilienpreise und für Bau-Grundstücke, teure Materialien, anziehende Zinsen – all dies sorgt für Frust, Enttäuschung, zerplatze Zukunftspläne.
Dies muss nicht sein. Wir als @cducsubt fordern von der Bundesregierung:
👉Baukosten senken
👉ausreichend Flächen für Neubaugebiete zur Verfügung stellen,
👉das Baukindergeld zuverlässig bereitstellen
👉den Ländern muss ermöglicht werden: Freibetrag bei der Grunderwerbsteuer von
250.000 EUR pro Erwachsenen und 150.000 EUR pro Kind beim Ersterwerb von
selbst genutztem Wohneigentum.

Die Reservistinnen und Reservisten unterstützen die Bundeswehr im gesamten Aufgabengebiet und sie sind für die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr wichtiger denn je. Sie bringen ihre Spezialkenntnisse aus ihrem zivilen Berufsleben ein und tragen ihre Erfahrungen als „Staatsbürger in Uniform“ in unsere Gesellschaft. Ich habe großen Respekt vor der Arbeit des Reservistenverbandes und aller, die zur Sicherheit unseres Landes beitragen! Ich durfte zwei Gruppen der Reservisten zu ihrem „Münsterlandmarsch“ verabschieden. Dass wir in Berlin alles daran setzen werden, damit die Bundeswehr mit dem 100-Milliarden-Paket gut ausgerüstet wird, habe ich ihnen mit auf den Weg gegeben.
@vdrbw_nrw @cducsubt #wirsinddiereserve

Wow, was für ein Erdrutschsieg für unsere Kandidaten. Christina Schulze Föcking Andrea Stullich und Karl-Josef Laumann – alle haben sie ihr Direktmandat geholt. Lohn für gute Arbeit im Landtag, Lohn für unermüdlichen Einsatz im Wahlkampf. Und natürlich Lohn für die Arbeit als Minister in schweren Zeiten, die du, lieber Karl-Josef, geleistet hast. 44 Prozent im Tecklenburger Land, es ist der Wahnsinn.
Ihr alle habt dafür gesorgt, dass unser schöner Kreis Steinfurt weiter mit vielen starken Stimmen im Landtag vertreten sein wird.
@cdunrw @cducsubt @andrea.stullich @csf_mdl @cdusteinfurt
Fotos: Ahmann/Schlieker

Herzlichen Glückwunsch, lieber Hendrik Wüst.
Herzlichen Glückwunsch, @cdunrw
Das Ergebnis ist der Lohn für eure gute Arbeit in der Landesregierung, für einen fulminanten Wahlkampf, in dem Kompetenz, Geschlossenheit und das bessere Programm zu überzeugen wussten. Jetzt brauchen wir schnell eine stabile Regierung.
@cducsubt @cdunrw @hendrik.wuest

Am Sonntag zählt es: Bei der Landtagswahl in NRW geht es um die Zukunft unseres schönen Bundeslandes. Wir wollen gemeinsam mit unserem Ministerpräsidenten @hendrik.wuest unsere erfolgreiche und stabile Regierungsarbeit fortsetzen. Deswegen werbe ich um beide Stimmen für die CDU. Damit auch unser Gesundheits- und Arbeitsminister Karl-Josef Laumann seinen Wahlkreis im Tecklenburger Land erobert.
@cducsubt @cdunrw #nrw

Unsere Gastronomie braucht Hilfe – und Planungssicherheit. In meiner Rede vor dem Bundestag habe ich mich heute für diese Branche eingesetzt.
Konkret geht es um die dauerhafte Senkung der Mehrwertsteuer für gastronomische Verpflegungsdienstleistungen. Nur so kann die Branche – auch im Sinne eines umfassenden Angebots für die einheimische Bevölkerung – wirtschaftlich überleben. Es ist schade, dass die 🚦 keine verbindliche Zusage getroffen hat, sondern weiter auf Zeit setzt und uns nicht folgt.
@cdunrw @cducsubt #dehoga @muensterland.dasguteleben #tourismus

Hört mal rein!  Der KarliCast, Anjas Podcast, ist auf Spotify und Apple online.

 

Voriger
Nächster

Sie fragen; Anja antwortet.

Bleiben wir im Gespräch! Ich höre Ihnen und Euch gern zu, diskutiere über die Themen, die unser Leben prägen. Natürlich am liebsten persönlich im Gespräch, bei uns zu Hause, im schönen Kreis Steinfurt. Aber natürlich auch in Berlin, als Ihre Abgeordnete für den Wahlkreis. Gern online per Mail, telefonisch, oder auch per Brief. Versprochen: Sie werden von mir hören. Und dann reden wir.

Anmeldung zum Newsletter anjamacht.de
Datenschutz*
 


Bund fördert Sanierung der LWL-Klinik

Karliczek freut sich über Kulturförderung von 472.000 Euro Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat der Förderung von Sanierungsmaßnahmen Rahmen des „Denkmalschutz-Sonderprogramms X“ aus dem Kulturetat

Weiterlesen »